iPhones, iPads, Handys, Tablets - Alles ohne Vertrag
TwitterFacebookEmail

“iPhone ohne Vertrag”-Vorreiter 3Gstore.de wird verkauft

Bochum, 25. Juli 2011. Randolf Jorberg (Gründer von Gulli.com, OMClub), zieht sich zum 31. Juli aus dem iPhone-Handel zurück: Die 3Gstore.de GmbH, seit 2008 als Big Player im Bereich “iPhone ohne Vertrag” in Deutschland bekannt, stellt zum Ende des Monats die Geschäftstätigkeit ein – jetzt wird ein Nachfolger für die Erfolgsmarke gesucht.

“Wir haben den Markt gehörig umgekrempelt”, ist Jorberg stolz: “Aus der Idee, simlock-freie iPhones nach Deutschland zu importieren, entstand damals ohne vorherige Erfahrung im E-Commerce innerhalb von 48 Stunden der 3Gstore.de – der Rest ist eine unglaubliche Erfolgsgeschichte.”

In den letzten Jahren wurde mit 3Gstore.de eine lukrative Marke aufgebaut. Über 36.000 Kunden und ein Gesamtumsatz von über 15 Millionen Euro dokumentieren diesen Erfolg. “Seit wir gestartet sind, ist die Nachfrage nach dem Apple iPhone geradezu explodiert. Das Projekt hat sich dabei verselbstständigt und ist so stark gewachsen, dass wir es jetzt an einen Nachfolger übergeben wollen, der das volle Potential der Marke ausschöpfen kann.”

3Gstore.de Gründer Randolf Jorberg will dem Markt aber nicht komplett den Rücken kehren, sondern sucht wieder einmal die frische Herausforderung. “Nach dem ‘iPhone ohne Vertrag’ möchte ich mich in Zukunft auf das Thema ‘Mac ohne Apple’ konzentrieren und mit einem neuen Start-Up den Endkunden günstige Hardware mit vorinstalliertem Mac-OS-X Betriebssystem anbieten.”

Die Sedo GmbH aus Köln, weltweit größter Markplatz für den Handel mit Domains und Internetprojekten, verantwortet die gesamte Abwicklung des Verkaufs der digitalen Assets. Alle Informationen dazu können direkt bei Stephan Hauf angefordert werden.

Der Abverkauf der Ware läuft ab sofort online auf 3Gstore.de und im Bochumer Ladenlokal am Südring 15 mit satten Rabatten. Großhändler können Listen mit dem Bestand anfordern.

Rückfragen und Ansprechpartner
3Gstore.de GmbH
Randolf Jorberg, Gründer und Geschäftsführer
Kortumstr. 16
44787 Bochum
Alle Kontaktmöglichkeiten

Beauftragter Broker:
Sedo GmbH
Stephan Hauf, Senior Consultant
Im Mediapark 6
50670 Köln
0221-34030-262
stephan.hauf@sedo.com

Über den 3Gstore.de
Der 3Gstore.de ist der führende Händler für vertragsfreie iPhones, iPads sowie ausgewähltes Zubehör mit Sitz in Bochum. Neben dem Online-Shop betreibt das Unternehmen seit 2009 ein Ladengeschäft in Bochum. Die iPhones ohne Vertrag aus dem 3Gstore.de können mit jeder SIM-Karte weltweit verwendet werden. Zu den vertragsfreien Geräten bietet der 3Gstore.de besten Service, umfassende Beratung, Reparatur und Ersatzteil-Austausch an.

3Gstore.de: http://www.3gstore.de
3Gstore.de Bochum: http://www.3gstore.de/bochum
Blog: http://blog.3g.de
Facebook: http://www.facebook.com/3Gstore

Über Sedo

Sedo mit Sitz in Köln, Boston (USA) und London (UK) ist die weltweit führende Domainhandelsbörse mit über 1 Million Mitglieder und einem Verkaufsangebot von über 18 Millionen Domains aller Endungen – über 6 Millionen Domains davon sind geparkt. Sedo bietet Dienstleistungen rund um Domains, wie etwa Domain-Parking, Domain-Bewertungen, Domain-Transfers und Domain-Vermarktung. Weitere Informationen: http://www.sedo.de

Pressekontakt:

Sedo GmbH, Köln
http://www.sedo.de
Ansprechpartnerin:
Semra Körner
Tel.: (+49)0221–34030–388
E-Mail: presse@sedo.de

Bildmaterial 3Gstore:

http://blog.3g.de/files/2011/07/3gstore_logo.gif
http://blog.3g.de/files/2011/07/1_Shop.jpg
http://blog.3g.de/files/2011/07/2_Shop.jpg
http://blog.3g.de/files/2011/07/3_Shop.jpg

10 comments on ““iPhone ohne Vertrag”-Vorreiter 3Gstore.de wird verkauft

  1. Enno Lenze on said:

    Machs gut, und danke für den Fisch!

  2. Marco on said:

    Alles Gute und viel Erfolg!

  3. Robert on said:

    Für mich hat der 3gstore.de wenig Wert, zuletzt war es da vollkommen tot. Und mittlerweile haben wir schon fast “5g” und ich bekomme mein iPhone bei 100ten anderen Händlern oder bei Apple direkt! Ich würde nur noch für die Domain aufgrund des Traffics was bezahlen!

  4. André on said:

    “Über 36.000 Kunden und ein Gesamtumsatz von über 15 Millionen Euro”, das sagt im “Einmalkunden-Geschäft” gar nichts. Die Kunden kann man nicht gebrauchen und der Umsatz kann nach Übernahme auf 0 EUR gehen. Das ist schon was anderes als ein Laden mit einem Produkt.
    Zudem ist der Markt abgegrast, wo man ein iPhone an jeder Ecke kaufen kann.

  5. Edward on said:

    Naja, 15 Mio. durch 36.000 geteilt ergibt 440 Euro Umsatz pro Kunde. Hoffen wir mal, dass der Umsatz noch aus etwas anderem bestand als aus iPhones – viel kann da eigentlich sonst nicht hängengeblieben sein, bei den Apple-Preisen.
    Im Moment fällt mir nichts ein, womit man den Laden weiterführen könnte. Vielleicht mit Android-Gadgets? Oder an Microsoft verkaufen, die wollen doch jetzt auch Shops aufmachen. Nokia kommt wohl in Bochum nicht in Frage. :-)

  6. Fabian on said:

    @randolf:
    “Nach dem ‘iPhone ohne Vertrag’ möchte ich mich in Zukunft auf das Thema ‘Mac ohne Apple’ konzentrieren und mit einem neuen Start-Up den Endkunden günstige Hardware mit vorinstalliertem Mac-OS-X Betriebssystem anbieten.”

    Das hier kennste wahrscheinlich schon oder?
    http://www.appletell.com/technologytell/article/pystars-sales-a-mere-768-computers-sold-with-mac-os-x/
    http://en.wikipedia.org/wiki/Psystar_Corporation
    Ich drück Dir auf jeden Fall die Daumen

  7. Sebi on said:

    Einmalgeschäft? Wer iPhone kauft kauft auch iPhone 3G und iPhone 4 und iPad und und und….
    Ich denke gerade zu Beginn ist bei dem damaligen Dollarkurs mit Sicherheit einiges hängengeblieben. Aber in der Tat ist die Zukunft vermutlich nicht mehr ganz so lukrativ. Wobei Apple Zubehör auch immer geht. Würd alles outsourcen und automatisieren :)

  8. Olaf on said:

    Viel Glück beim Verkauf. Ich hoffe, Du kannst einen guten Preis erzielen…

  9. bono01 on said:

    Wer investiert denn bitte Geld in ein totes Geschäftsmodell? Seit Apple selbst iPhones ohne Vertrag vertreibt ist die Idee des 3Gstore doch hinüber. Mal davon abgesehen das eure Preise über denen von Apple liegen. Für wie blöd haltet ihr denn eure Kunden eigentlich?!

  10. Viel Glück beim neuen Projekt – gebe meinen Vorrednern Recht – gibt wirklich nicht mehr viel her die Seite.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

HTML tags are not allowed.