iPhones, iPads, Handys, Tablets - Alles ohne Vertrag
TwitterFacebookEmail

Kein Problem mit netlockfreien iPhones vom 3Gstore: OS 3.1.3, Pwnagetool 3.1.5

Keine Angst vor dem Update: Das Update auf das aktuelle iPhone OS 3.1.3 steht nun auch den Jailbreakern unter unseren Kunden zur Verfügung. Wer eines unserer netlockfreien iPhones besitzt, kann auf das frisch veröffentlichte Pwnagetool 3.1.5 zurückgreifen. Das Pwnagetool 3.1.5 erstellt Custom-Firmwares 3.1.3 für iPhone 2G, 3G und 3GS.

Wer kein Jailbreak nutzt, kann sein 3Gstore-iPhone sowieso ohne Bedenken updaten. Und wer ein Jailbreak hat, nutzt jetzt einfach das Pwnagetool und nimmt bitte nicht das von Apple angebotene Update.

Ein Jailbreak bei unseren 3Gstore-iPhones ist zwar generell unproblematisch, wer aber keine Probleme mit der Batterieanzeige hat, kann bei einem bereits gejailbreakten iPhone das Apple Update auf iPhone OS 3.1.3 auch getrost auslassen.

Anders sieht das Jailbreaken zum Beispiel bei US-Importen und anderen Software-Unlocked Geräten aus. Wer da nicht aufpasst, sperrt sich beim Updaten ganz schnell aus seinem teueren iPhone aus. Probleme können nach dem Unlock zb. durch blacksn0w auftreten. Wer nicht weiß, was er tut, sollte das Update lieber auslassen, um sich nicht unwiederbringlich sein Unlock zu zerstören.

Das Dev Team rät daher den meisten Benutzern vom Update ab. Kein Wunder, denn die Amis kennen ja nicht unsere von Haus aus netlockfreien iPhones ;) Keine Angst – die iPhones, die ihr im 3Gstore bekommt sind netlockfrei und müssen daher nicht auf die problematischen Software-Unlocks zurückgreifen – Fehlerquellen minimiert.

Übrigens: Im aktuellen iPhone OS 3.1.3 gibt es ganz offiziell wieder die Möglichkeit, bei einem Netlock-freien iPhone die Tethering-Option zum Beispiel bei o2 und Vodafone ohne Jailbreak zu nutzen.

One comment on “Kein Problem mit netlockfreien iPhones vom 3Gstore: OS 3.1.3, Pwnagetool 3.1.5

  1. Pingback: Deutsche Blogs über Handys ohne Vertrag » Kein Problem mit netlockfreien iPhones vom 3Gstore: OS 3.1.3 …

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

HTML tags are not allowed.