iPhones, iPads, Handys, Tablets - Alles ohne Vertrag
TwitterFacebookEmail

Häufung von Betrugsfällen mit Paypal: Tipps zur Sicherheit

Im Onlinehandel hat man zwangsläufig mehr mit Betrugsfällen zu tun, als in einem Ladenlokal – oder man bekommt sie zumindest eher mit. So wird immer wieder probiert, bei uns über das PayPal-Konto eines Dritten ein iPhone zu bestellen – Grund genug, auf Sicherheit bei der PayPal-Verwendung hinzuweisen. Wir gehen strikt nach den Paypal-Richtlinien vor und liefern nur an die dort angegebene Adresse – weshalb unsere Kunden keine Probleme haben. Andere halten das möglicherweise anders.

Ein häufiges Problem ist, dass Paypal Passwörter schlecht gewählt werden oder durch Phishing-Mails erschlichen werden. Meist stimmt dann die Lieferadresse der Bestellung nicht mit jener des Paypal-Kontos überein. In der Regel fallen unseren Mitarbeitern diese Ungereimtheiten bei Bestellungen auf, bevor sich Paypal sich bei uns meldet. Uns ist bis heute kein gelunger Betrugsfall bei uns bekannt. Es deutet aber darauf hin, dass Missbrauch von Paypal-Konten keine Einzelfälle sind, sondern recht häufig vorkommen.

Inzwischen häufen sich auch die Fälle, bei denen gefälschte Überweisungsträger zur Bestellung Verwendung finden. Dieser Betrug scheint zwar noch einfacher, da es ein paar Tage dauert, bis die Betrogenen es merken. In der Praxis fielen jedoch all diese Fälle schon bei der Bank auf. Wir wurden nur gelegentlich gefragt, ob die Ware bereits im Versand sei. Es freut uns ja, dass das iPhone so begehrt ist, aber bezahlen sollte man es dann doch selber. Die Bank leitet die Fälle in der Regel an die Polizei weiter – folgenlos bleiben auch diese Betrugsversuche nicht. Selbstredend erstatten wir im Fall von Trittbrettfahrern auch selbst Anzeige.

Wie immer raten wir zur Nutzung sicherer Passwörter. Zur Onlinebestellung sollten weiterhin keine öffentlich zugänglichen Rechner verwendet werden, in denen möglicherweise Dritte Zugriff auf vom Browser gespeicherte Passwörter haben.

One comment on “Häufung von Betrugsfällen mit Paypal: Tipps zur Sicherheit

  1. Wollbrügge on said:

    Hallo , ich habe nachfolgende E-mail schon etliche male in dieser Form erhalten. Habe aber den Verdacht eines Versuchten Betruges dabei.
    MfG D.Wollbrügge

    PayPal

    ——————————————————————————–

    Hallo

    Im Rahmen unserer Maßnahmen zur Gefahrenabwehr, die wir regelmäßig überwachen die Aktivitäten in den PayPal-System. Wir haben vor kurzem kontaktiert Sie sich nach einem Problem mit Ihrem PayPal-Konto.

    Die Informationen, die Sie wurden aus folgendem Grund beantragt:

    Unser System hat ungewöhnliche Abbuchungen auf einer Kreditkarte mit Ihrem PayPal-Konto zugeordnet ist erkannt.

    Datei Nr.: PP-1124-075-998

    Dies ist eine letzte Erinnerung fragen Sie für die Anmeldung bei PayPal so bald wie möglich.

    Bitte wieder auf Ihr Konto zugreifen

    Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. E-Mails an diese Adresse kann nicht beantwortet werden.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

HTML tags are not allowed.